Freitag, 12. Oktober 2012

Fußball in Argentinien - Passion pur

Fußball in Argentinien ist mehr als nur ein Sport, Fußball ist Leidenschaft, Liebe, Religion und Familie. Fußball ist alles.


Superclásico - River Plate Fans im El Monumental
Normalerweise wird mit Fußball in Argentinien der Name Diego Maradona assoziiert, wenn es um berühmte Fußballvereine geht fallen zumeist die Namen River Plate und Boca Juniors. Doch Fußball in Argentinien ist viel mehr als nur diese drei Protagonisten. Fußball in Argentinien wird mit ähnlicher Leidenschaft und Hingabe betrieben wie der Tango. In allen Facetten von todunglücklich über nervös hin zu himmelhochjauchzend kann man die Argentinier beim Fußball mitfiebern und leiden und glücklich sehen.


Trifft dies im Allgemeinen auch auf die Albiceleste (Weiß-Himmelblaue) zu, ist es im Besonderen bei den Fans - hier trifft es der Begriff Fanaticos wirklich gut - der jeweiligen Clubs zu erleben. Fußball ist weit mehr als nur ein Ballsport, es ist Leben pur, Liebe, Hingabe, Leidenschaft, manche Argentinier sind mehr mit ihrem Verein verbunden als mit der eigenen Frau.


Argentinier und ihr Lieblingsverein

Den Lieblingsverein sucht man sich dabei nicht aus, man wird quasi hineingeboren, Fan sein ist und hat Tradition, Familientradition. Jeder ordentliche Fan ist hier Socio (Mitglied) seines favorisierten Vereins und normalerweise werden Kinder direkt bei der Geburt ebenfalls angemeldet. Dies bietet selbstverständlich auch Potential für Familientragödien, wenn etwa der Filius doch lieber einen anderen Verein unterstützt.

Fans von Racing Club im Presidente Péron ( Kimberly Payne)
Die Liebe zum eigenen Verein wird besonders gerne mit dem Tragen des jeweiligen Trikots zu allen möglichen oder unmöglichen Gelegenheiten. Darüber hinaus hat jeder Socio der etwas auf sich hält mindestens ein Tattoo seines Lieblingsvereins - normalerweise das Emblem - an mehr oder weniger prominenter Stelle des Körpers, um den ersten Platz auf der Hitliste der Körperteile streiten sich Oberarm, Unterschenkel und Rücken. Häufig tragen die Fans auch Bilder ihrer aktuellen oder ehemaligen Lieblingsspieler im Portemonnaie mit sich herum, es soll sogar Väter geben welche dies tun aber noch nicht mal ein Bild ihrer Kinder dabei haben.

San Lorenzo Fans im Nuevo Gasometro

Besonders im Großraum Buenos Aires trifft man auf vielfältige Vorlieben, spielen hier doch aktuell 12 der 18 argentinischen Erstligisten. Die klangvollsten Namen unter diesen tragen die Boca Juniors und River Plate, beide haben auch mit Abstand die meisten Aficionados - Fans - im ganzen Land. Direkt gefolgt von vier weiteren Hauptstadt-Vereinen, Racing Club Avellaneda, Club Atletico Independiente, Velez Sarsfield und San Lorenzo de Almagro. Nach den Erfolgen in der jüngsten Zeit muss auch Estudiantes de La Plata dazu gezählt werden.


Clásicos - pure Fußball-Emotion


Boca Juniors Fans in La Bombonera - La Doce (Pablodda)
Die Konstellation mit so vielen Clubs auf vergleichsweise kleinem Raum - man stelle sich vor 13 von 18 Bundesligisten kämen aus dem Ruhrgebiet - bedingt natürlich im Laufe der Saison viele Derbys, die sogenannten Clásicos. Das wohl bekannteste ist das Superclásico zwischen den Boca Juniors und River Plate, welches zweimal im Jahr das ganze Land in Atem hält. Dies spiegelt sich auch in der Atmosphäre im Stadion wieder, besonders die Barra Bravas - das argentinische Äquivalent zu Ultras, allerdings mit leichtem Hooligan-Touch - sorgen für Stimmung in den Stadien. Ein weiteres emotionsgeladenes Duell findet zwischen Racing und Independiente statt, Erzfeinde wie hierzulande Borussia Dortmund und Schalke 04, deren Stadien pikanterweise nur knapp 1000m auseinanderliegen. 
Bei diesen brisanten Duellen kann das Leben auf den Straßen der sonst so umtriebigen argentinischen Hauptstadt Buenos Aires durchaus zum Erliegen kommen - Fußball ist dort einfach mehr als nur ein Sport.

Einen sehr guten Eindruck vom Fußball und der dazugehörigen Leidenschaft gibt die Dokumentation "Die Bierbrauer von Quilmes".



"Es ist, als wärst du einer schönen Frau begegnet und weißt, dass du sie am nächsten Tag wieder sehen musst. Du kannst nachts nicht schlafen, den ganzen Tag klopft dein Herz, du hast Schmetterlinge im Bauch. Das ist Fußball. Das ist die argentinische Leidenschaft für den Fußball."



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...